Was wird gewählt?

Bei der KVBW wird eine Vertreterversammlung als Selbstverwaltungsorgan gebildet. Die Mitglieder der KVBW wählen in unmittelbarer und geheimer Wahl die Delegierten der Vertreterversammlung. Wahlgebiet ist das Bundesland Baden-Württemberg. Die Wahl erfolgt in zwei Wahlgruppen: eine Wahlgruppe für die ärztlichen Mitglieder, eine Wahlgruppe für die psychologisch psychotherapeutischen / kinder- und jugendlichenpsychotherapeutischen Mitglieder.

Die Wahl findet in Form der Briefwahl nach den Grundsätzen des Verhältniswahlrechts auf Grund von Listen- und Einzelwahlvorschlägen statt. Daher ist für die Sitzverteilung der Vertreterversammlung die auf eine Liste oder einen Einzelwahlvorschlag entfallende Stimmenanzahl entscheidend. Einzelwahlbewerber*innen und Listen erhalten entsprechend ihrer insgesamt erreichten Stimmenzahl anteilig Sitze in der Vertreterversammlung.

Doch auch die Anzahl der Stimmen, die auf eine*n Kandidat*in eines Listenwahlvorschlages entfallen, ist wichtig: Die Sitze, die eine Liste in der Vertreterversammlung erhält, werden denjenigen Wahlbewerbern zugeordnet, die die meisten Stimmen innerhalb der Liste auf sich vereinigen konnten.